Filmempfehlung: Breaking the Silence

„Breaking the Silence“ ist eine Organisation ehemaliger israelischer Soldaten, die als Besatzer in der palästinensischen Westbank eingesetzt waren.

Aus Interviews mit 800 ehemaligen Soldaten ergibt sich ein schockierendes Bild des Alltags in den von Israel besetzten Gebieten in der arabischen Westbank (Judäa und Samaria).

Einen Vorgeschmack zu diesen Berichten gab die Sendung „Jung & naiv“ im Interview unter anderem mit Yehuda Shaul, einem Mitgründer der Organisation.  Hier ein Interview Ausschnitt:

Besorgen Sie sich den Film oder das Buch!

— Schlesinger jr.