Deutsche Einkommensschere öffnet sich bedrohlich weiter

„In fast allen Industriestaaten haben die Einkommensunterschiede zwischen den Besser-, den Normal- und den Geringverdienern in den letzten zwanzig Jahren kontinuierlich zugenommen – nur Frankreich, Griechenland und Spanien konnten sich gegen diesen Trend stemmen.

In zwei Dritteln aller Staaten nahm zudem die Einkommensarmut zu.

Deutschland nimmt dabei in beiden Bereichen im OECD-Vergleich für die letzten Jahre einen traurigen Spitzenplatz ein –

in keinem Industriestaat der Welt haben sich die Einkommen zwischen 2000 und 2005 so sehr auseinander bewegt wie in Deutschland.“

Lesen Sie den ganzen Beitrag auf dem Spiegelfechter.

— Bigdaddy