Clyburn: Bill Clintons Aktionen sind "bizarr"

james_clyburn.jpgJames Clyburn ist nicht irgendwer.

Er ist der Whip der Demokraten im Repräsentantenhaus des Kongreß. Der Whip ist der „Einpeitscher“, wörtlich übersetzt und dem Sinn nach im alten britischen Parlament sogar zutreffend. Der Whip ist heute derjenige, der bei kritischen Abstimmungen dafür sorgt, dass möglichst viele Abgeordneten anwesend sind und sie der Parteilinie gemäß abstimmen.

Clyburn ist somit nach speaker Nancy Pelosi einer der wichtigsten Akteure der Dems im Abgeordnetenhaus.

Er hat sich in einem aktuellen Interview erstaunt und enttäuscht über die bisherigen Wahlkampf-Aktionen von Bill Clinton gezeigt.

Vor allem dessen Bemerkung über Obamas Sieg in South Carolinadort habe schließlich auch [der schwarze Bürgerrechtler] Reverend Jesse Jackson gewonnen – sorgt in der schwarzen Gemeinde laut Clyburn für großen Unmut.

“black people are incensed [erzürnt] over all of this”

Immerhin hätten sich die Schwarzen während der Lewinsky-Affäre hinter Bill Clinton gestellt. Das sei nun der Dank dafür.

Clyburn ist einer der superdelegates. Er hat sich bislang noch nicht für einen Kandidaten ausgesprochen.

Das Interview hört sich allerdings sehr danach an.

— Schlesinger

(Photo: James E. Clyburn, Repräsentant)