Obama, Biden & Gore legen Energievision vor

Während Angela Merkel in Sachen Wirtschaftskrise und Klimaschutz adrette Kammerpolitik betreibt als lebten wir in den beschaulichsten Zeiten, proklamiert Barack Obama auf einer Pressekonferenz eingerahmt von Vice President elect Joe Biden und Al Gore die künftige Energiepolitik Amerikas und damit den Weg aus der Krise selbst. Damit folgt Obama in weiten Zügen der Vision, die Al Gore in seiner richtungsweisenden Rede „100 Prozent Erneruerbare Energie in zehn Jahren“ geliefert hat:

https://www.youtube.com/watch?v=CuiUZiUnr0U

Deutschland unter Merkel wird weiter merkeln:

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel inszenierte sich auch mal als Klimaschützerin. Im August 2007 ließ sie sich im Eis von Grönland fotografieren. Kurz zuvor hatte sie beim G-8-Gipfel in Heiligendamm einen globalen Klima-Fahrplan vorangetrieben.

Doch diese Zeiten sind vorbei. Nun, da Ende der Woche die europäischen Staats- und Regierungschefs in Brüssel über CO2 und Co. beraten sollen, verkündet sie: „Der EU-Gipfel wird keine Klimaschutzbeschlüsse fassen, die in Deutschland Arbeitsplätze oder Investitionen gefährden. Dafür werde ich sorgen.“

Unsere zukunftgewandte Industrie muss sich daher Gehör verschaffen und darf das Feld nicht der rückwärtsgewandten Industrie überlassen, die just in diesen Tagen der Bundeskanzlerin wieder die Marschroute vorgibt.

Amerika unter Obama wird wieder führen, dieses mal auch und vor allem in Sachen Klimapolitik.

Wer ist dabei, wer guckt zu?

— Schlesinger